Schwanger in den Winterurlaub. Ist das sinnvoll?

Schwanger in den Winterurlaub. Ist das sinnvoll?Zurzeit sind zahlreiche Frauen fit. Auch schwangere möchten sich regelmäßig bewegen. In der Regel hört man, dass die Schwangerschaft keine Krankheit ist. Aus diesem Grund sollen auch schwangere Frauen, im Fall, wenn sie sich nur gut fühlen, aktiv bleiben. Und wie sieht die Situation im Winterurlaub aus? Dürfen schwangere Ski fahren bzw. snowboarden? Ist das eigentlich möglich?

Profis sind der Meinung, dass schwangere auf Skifahren und Snowboard verzichten sollen. Offensichtlich handelt es sich darum, dass diese Sportarten durch ein verhältnismäßig hohes Verletzungsrisiko gekennzeichnet sind. Es wäre also gut, auf diesen Zeitvertreib in den 9 Monaten einer Schwangerschaft einfach zu verzichten. Man darf auch nicht vergessen, dass dieses Verletzungsrisiko bei den werdenden Müttern deutlich höher ist. Warum denn? Am häufigsten ist das Gleichgewichtsgefühl bei schwangeren schlechter. Dazu kommt die Tatsache, dass auch ein anderer Pistenteilnehmer einen Unfall verursachen kann. Allerdings muss man sich dessen bewusst sein, dass die die Luft in großer Höhe wenig Sauerstoff enthält. Vorausgesetzt, dass man schwanger ist, sollte man besondersvorsichtig sein.

Wie schon erwähnt, sind Skifahren und Snowboarden keine beachtenswerte Option im Fall der schwangeren. Dennoch müssen sie auf einen tollen Urlaub in den Bergen nicht verzichten. Eine solcher Urlaub kann ihre Gesundheit tatsächlich gut beeinflussen. Schöne Landschaften, viel Freizeit, frische Luft – das alles kann auf die Psyche eine tatsächlich positive Wirkung haben.

Allerdings sollen sie vorsichtig sein. Lange Spaziergänge sind die beste Bewegung in diesem Urlaub. Vor dem Winterurlaub kann man noch zum Arzt gehen und alles mit ihm besprechen.